Coronavirus: Hier geht’s zu den aktuellen Kanada Einreisebestimmungen

Zurück

ab CHF 1853.- pro Person

Hike the Rockies, 17 Tage

17 Tage/16 Nächte ab/bis Calgary

Highlights:
Waterton Lakes National Park
Going-to-the-Sun Road
Eva Lake Trail
Helmcken Falls
Icefields Parkway

Gratis-Offertanfrage »

Hike the Rockies, 17 Tage

Sie möchten auf Ihrer Westkanadareise vor allem eines, nämlich raus in die Natur und die Ferien beim Wandern geniessen? Dann ist diese Rundreise perfekt für Sie geeignet. Entdecken Sie die schönsten Pfade in den unterschiedlichen Nationalparks der Rocky Mountains und lassen Sie sich dabei vom Facettenreichtum der unterschiedlichen Landschaften und Terrains begeistern. Durch die entspannte Reisedauer bleibt mehr Zeit für ausgedehnte Wanderungen.

1. Tag: Calgary
Ankunft in Calagry, der Hauptstadt der Provinz Alberta.

2. Tag: Calgary–Waterton Lakes National Park (270 km)
Schnuppern Sie noch einmal Stadtluft, bevor die Reise in einige der schönsten National Parks Westkanadas losgeht. Bereits beim Parkeingang zum Waterton Lakes National Park wird man von drei wunderschönen Seen willkommen geheissen.

3. Tag: Waterton Lakes National Park
Heute empfehlen wir Ihnen eine der wohl spektakulärsten Wanderungen im Waterton Lake National Park, nämlich den Crypt Lake Trail. Die Fahrt über den See, mehrere Wasserfälle und der smaragdgrüne Crypt Lake sind nur einige der Punkte, welche diese Wanderung so besonders machen.

4. Tag: Waterton Lakes National Park–Fernie (370 km)
 Eine der schönsten Panoramastrassen der Rockies; die Going-to-the-Sun Road führt Sie heute zu den Highlights des Glacier National Parks in den USA. Nach dieser eindrücklichen Fahrt geht es weiter nach Fernie in Kanada.

5. Tag: Fernie
Geniessen Sie den Tag in der charmanten Kleinstadt. Falls Sie auch heute wieder die Wanderschuhe schnüren möchten, empfehlen wir den Ferine Ridge Hike. Diese anspruchsvollere Wanderung belohnt Sie mit einem fantastischen Ausblick auf die Rocky Mountains.

6. Tag: Fernie–Golden (326 km)
Auf der Fahrt nach Golden sollten Sie unbedingt einen Stopp in Fort Steele einlegen. Diese kleine, wiederbelebte Geisterstadt lässt Sie in die Vergangenheit zurückreisen. Während der Goldrauschzeiten lebten hier circa 5000 Einwohner. Weiterfahrt nach Golden.

7. Tag: Golden–Yoho National Park–Golden (150 km)
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Yoho National Parks, welcher Wanderherzen höher schlagen lässt. So lohnt sich beispielsweise die Wanderung um den smaragdgrünen Emerald Lake oder der Besuch des Takakkaw-Wasserfalls. Von hier aus gibt es verschiedene Wandermöglichkeiten, um diese Region genauer zu entdecken. Weitere Übernachtung in Golden.

8. Tag: Golden–Revelstoke(150 km)
Auf der Strecke nach Revelstoke überqueren Sie den Rogers-Pass. Ein idealer Ausgangspunkt, um die Wanderung zum Balu-Pass in Angriff zu nehmen. Weiterfahrt in die gemütliche Kleinstadt Revelstoke.

9. Tag: Revelstoke
Geniessen Sie den heutigen Tag im Revelstoke National Park. Hier erwarten Sie unzählige Möglichkeiten, den freien Tag zu gestalten. Eine der wohl schönsten Wanderungen ist der Weg zum Eva Lake, welcher sich perfekt für einen Mittagsstopp eignet.

10. Tag: Revelstoke–Clearwater (345 km)
Sie fahren vorbei an Salmon Arm und Kamloops zu den Toren des Wells Gray Provincial Parks nach Clearwater.

11. Tag: Wells Gray Provincial Park
Dieser Park beheimatet die bekannten Helmcken Falls, zu diesen gelangen Sie beispielsweise über den South Rim Trail. Eine grosse Anzahl an weiteren Wanderungen stehen hier zur Auswahl.

12. Tag: Clearwater–Jasper (395 km)
Auf dem Weg Richtung Jasper passieren Sie den Mount Robson Park. Hier sollten Sie unbedingt eine Wanderung auf einem Teil des Berg Lake Trails unternehmen. Auf diesem Wanderweg erhascht man immer wieder Ausblicke auf den majestätischen Mount Robson. Weiterfahrt nach Jasper.

13–14. Tag: Jasper National Park
Die folgenden zwei Tage sind ganz dem Jasper National Park gewidmet. Die unterschiedlichsten Wanderwege laden dazu ein, den National Park zu Fuss zu entdecken. Nicht verpassen sollten Sie den Cavell Meadows Trail und einen Ausflug in den Maligne Canyon und zum gleichnamigen See. Falls die Beine einmal eine Pause benötigen, bietet eine Bootsfahrt zur bekannten Spirit Island eine wohlverdiente Pause.

15. Tag: Jasper–Canmore (315 km)
Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise erwartet Sie heute. Der spektakuläre Icefields Parkway beheimatet unzählige Höhepunkte wie zum Beispiel das Columbia Icefield, die Athabasca Falls oder den Peyto Lake. Falls Sie auch heute noch eine Wanderung einplanen möchten, empfehlen wir Ihnen den Parker Ridge Trail, von welchem aus Sie ein grandioses Panorama auf den Saskatchewan-Gletscher haben. Abends Ankunft in Canmore.

16. Tag: Canmore–Banff National Park–Canmore (140 km)
Um sich gebührend von den kanadischen Rockies verabschieden zu können, bietet sich der Plain fo Six Glaciers Trail in der Nähe von Lake Louise bestens an. Entspannen Sie danach in den Upper Hot Springs oder schlendern Sie entlang der Banff Avenue.

17. Tag: Canmore–Calgary (110 km)
Rückfahrt nach Calgary und individuelle Fortsetzung Ihrer Reise.

Diese Mietwagenrundreise kann individuell angepasst werden. Unsere Kanada Spezialisten stellen Ihnen gerne eine auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittene Traumreise zusammen.

*************************************************************************************

Inbegriffen
16 Übernachtungen in Touristenklassehotels
Teilweise Frühstück inbegriffen
Detaillierte Informationen zu den Wanderungen

Nicht inbegriffen
Flug ab/bis Schweiz
Mietwagen
Nationalparkgebühren
Nicht erwähnte Mahlzeiten & Getränke
Parkplatzgebühren
Trinkgelder

Preis
17 Tage/16 Nächte im DZ ab CHF 1853.- pro Person

Gratis-Offertanfrage »