Zurück zu Kanada Reisen

Nationalparks in Kanada | Die Natur zum Greifen nah

Kanada Nationalparks

Die schönsten Nationalparks Kanadas | Unsere Top 9

Als zweitgrösstes Land der Welt verfügt Kanada über eine beeindruckende Vielfalt an Landschaften und Naturschönheiten. Von den Regenwäldern auf Vancouver Island über die steilen Bergspitzen der Rocky Mountains bis zu den wilden Küsten von Nova Scotia - die 47 Nationalparks und National Reserves bieten auf einer Kanada Reise die Möglichkeit, die Natur in all ihrer Schönheit zu geniessen. Alle Provinzen und Territorien verfügen über mindestens einen Nationalpark, welcher den Reisenden die Landschaft, Flora und Fauna Kanadas näherbringt. Denn gerade im wilden Kanada ist es oft erstaunlich schwierig, sich der Natur zu nähern. Nicht nur fehlende Wanderwege oder Zufahrtsstrassen, auch die weiten Distanzen sowie Gefahren wie Totholz, Wildwasser, Sümpfe oder Moore erschweren vielerorts den Zugang. Auch werden die Wälder in der Nähe der Städte und Hauptstrassen meist intensiv bewirtschaftet und sind deshalb oft reizlose Monokulturen. Deshalb bieten die Nationalparks Kanadas vielerorts auch den Einheimischen die einzige Möglichkeit, sich der ursprünglichen Natur des Landes gefahrlos zu nähern und sich so intensiv mit ihr zu beschäftigen. Tipp: Entdecken Sie die traumhaften Landschafte der Nationalparks auf einer individuellen Kanada Mietwagenrundreise.

Ihre Ferienwünsche

Vorname *

E-Mail *

Senden Sie mir in regelmässigen Abständen den travel worldwide Newsletter mit besonders attraktiven Reise-Angeboten. (Kann jederzeit wieder abbestellt werden.)

Name *

Telefonnummer *

1. Banff National Park, AlbertaBanff Nationalpark Kanada See, Berge, Spiegelung

Der Banff National Park ist der älteste von der kanadischen Regierung eingerichtete Park, liegt mitten in den Rocky Mountains und ist mehr als 6600 km2 gross, also grösser als der Kanton Bern. Hier wird es nicht langweilig: Wandern, Velofahren und die heissen Quellen warten auf Sie. Auch mehrere Skiresorts und die bekannten Orte Lake Louise und Banff erwarten Sie. Der Park grenzt unter anderem an die Nationalparks Jasper und Yoho.

 

2. Jasper National Park, AlbertaJaspar Nationalpark Kanada, See, Tannen, Berge

Bereits 1907 wurde der mehr als 11‘000 km2 grosse Jasper Nationalpark gegründet und liegt mitten in den Kanadischen Rocky Mountains. Wälder, Seen, Gletscher und viele Wildtiere sorgen für einen grossen Besucherstrom, auch grenzt der Jasper National Park an verschiedene andere Nationalparks. Er bietet sich für einen Kanada Urlaub mit viele Freizeitaktivitäten wie z.B. Wandern, Mountainbiking oder Paddeln an.

 

3. Pacific Rim National Park, British ColumbiaPacific Rim National Park Kanada

Wer Wale liebt, wird diesen kanadischen Nationalpark lieben. Auf Victoria Island gelegen, bietet der Park die Möglichkeit, die maritime Fauna hautnah zu erleben. Wunderschöne Wanderwege führen durch den Regenwald und eröffnen immer wieder tolle Ausblicke auf den wilden Pazifik. Für die ganz Harten bietet sich der 75 km lange West Coast Trail an, wo es mit Sack und Pack über mehr als 100 Leitern, durch Schlamm und Flüsse geht.

 

4. Fundy National Park, New BrunswickFundy National Park Kanada

In diesem Nationalpark können Sie den Unterschied zwischen Ebbe und Flut ganz besonders eindrücklich erleben. An bestimmten Orten können Sie bei Ebbe auf dem Meeresboden herumspazieren, welcher sich dann bei Flut 9 Meter unter der Wasseroberfläche befindet. Ein eindrückliches Erlebnis. Entdecken Sie den Park bei Flut auch mit dem Kayak. Zudem finden sich mehr als 20 Wasserfälle auf dem Gelände des Parks, viele davon erreichen Sie auf einfachen Wanderwegen.

 

5. Cape-Breton-Highlands-Nationalpark, Nova ScotiaCape Breton Highlands Nationalpark Kanada

Der älteste Nationalpark von Atlantik-Kanada sorgt für tolle Ausblicke auf den wilden Atlantik und bietet dichte Wälder mit der grössten Population an Kanadischen Luchsen von Nova Scotia. Aber auch die Chance von Begegnungen mit Elchen sowie die Möglichkeiten zur Walbeobachtung locken viele Tierfreunde an. Sandige Strände, zahlreiche Buchten und die umliegenden Fischerdörfer sorgen für ein wirklich maritimes Ferienerlebnis.

 

6. Glacier National Park, British ColumbiaGlacier Nationalpark Kanada, See, Tannen, Berge

Der kleinere Nationalpark ist der zweitälteste Nationalpark Kanadas und liegt mitten in den Columbia Mountains. Er bietet neben dichten Wäldern einige beeindruckende Bergspitzen und 140 Gletscher. Hier findet sich auch der einzige gemässigte Regenwald im Binnenland. Mit 1349 km2 ist der Park doch beinahe so gross wie der Kanton Aargau und verfügt über zahlreiche Wanderwege und Möglichkeiten zum Bergsteigen.

 

7. Mount Revelstoke National Park, British ColumbiaMount Revelstoke National Park Kanada See Wälder Berge

Der relativ kleine Nationalpark (262 km2) liegt in den Columbia Mountains und bietet z.B. bei der 26 km langen Fahrt auf den Gipfel eine Übersicht über sämtliche Vegetationsstufen der Region. Die Aussicht auf dem Gipfel über die schier unendlichen Wälder ist beeindruckend. Im Regenwald finden sich unter anderem auch Riesen-Lebensbäume, welche bis zu 800 Jahre alt werden können.

 

8. Yoho National Park, British ColumbiaYoho National Park Kanada

Bereits 1886 wurde der Yoho Nationalpark gegründet, er grenzt an verschiedene andere Nationalparks. Obwohl ziemlich klein, verfügt er dank seiner Lage in den Rocky Mountains über zahlreiche Bergspitzen, Flüsse und Seen und ist definitiv einen Besuch wert. Berühmt ist er auch für seine hervorragend erhaltenen Fossilien, die teilweise über 500 Millionen Jahre alt sind.

 

9. Kejimkujik National Park, Nova ScotiaKejimkujik National Park Kanada

Viele Seen und Flüsse prägen den im Landesinneren gelegenen bewaldeten Hauptteil des Nationalparks. Hier können Sie z.B. ein Kanu mieten, wunderbare, ruhige Spaziergänge oder auch lange Wanderungen unternehmen. Das Schwimmen im durch die Moore braun gefärbten, dadurch auch weichen Wasser ist ein einmaliges Erlebnis. Einen am Meer gelegenen kleinen Ableger des Parks (99 km entfernt) können Sie ebenfalls besuchen. Hier erleben sie die maritime Natur Nova Scotias hautnah und können z.B. Robben beobachten.

Karte | Die schönsten Nationalparks Kanadas auf einen Blick

 

Tierwelt in den Nationalparks von Kanada

Grizzly Bär Nationalpark Kanada   Elche in einem Nationalpark in Kanada  Kojote in einem Nationalpark in Kanada

Es sind die grossen Raubtiere Kanadas, welche für Viele die Faszination der Tierwelt ausmachen. So kann man je nach Nationalpark nicht nur Schwarzbären, Grizzlys und Wölfe beobachten, sondern auch Kojoten, Luchse und mit viel Glück sogar Pumas. Doch auch Elche, Bisons oder Dickhornschafe begeistern Jung und Alt. Dazu kommen natürlich unzählige Vogelarten, Kleintiere und Fische.

In den Nationalparks an den Küsten trifft man auf verschiedene Robbenarten, Wale und Otter. Die Nationalparks in Kanada bieten so die Möglichkeit, auf gesicherten Pfaden in die Natur zu gelangen und die Tiere praktisch gefahrlos zu beobachten. Info-Center, Tafeln sowie Broschüren erklären in Englisch und Französisch die Landschaft, Pflanzen und Tierwelt.

Eintrittspreise Kanada Nationalparks | Der "Parks Canada Discovery Pass"Kanada Discovery Pass

Der Eintritt in die Nationalparks von Kanada ist kostenpflichtig, dabei gibt es Tagespässe für den jeweiligen Park oder den Jahresausweis „Parks Canada Discovery Pass“, der für alle Kanadischen Nationalparks gilt. Dieser lohnt sich schnell einmal, wenn Sie auf Ihrer Reise verschiedene Parks besuchen möchten. Auch ist der Kanada Nationalpark Pass für zahlreichen „National Historic Sites“ gültig, also für Orte von geschichtlicher nationaler Bedeutung. Weitere Infos: www.pc.gc.ca

 

Aktiver Genuss für alleKanada Touren Nationalpark Kanada

Dabei bieten die Nationalparks in Kanada genau die Möglichkeiten für Aktivitäten, welche Ihren Ansprüchen entspricht. Vom gemütlichen kurzen Spaziergang auf flachen, rollstuhlgängigen Wegen und Stegen über einfache ein- oder zweistündigen Rundwanderungen bis zu mehrtägigen, anspruchsvollen Touren wird allen etwas geboten. In vielen Nationalparks in Kanada werden gegen Gebühr geführte Ausflüge angeboten, zu Fuss, mit dem Kanu oder auch per Bike. Auch wird oftmals passendes Gerät für individuelle Touren vermietet. Für das Campieren oder Feuermachen wird, wo das überhaupt erlaubt ist, jeweils zusätzlich zur Eintrittsgebühr eine kostenpflichtige Bewilligung benötigt, welche bei den Info-Centern erhältlich ist. Werfen Sie auch einen Blick auf unserer Rubrik Camper Reisen in Kanada.

Klein, aber fein: Provincial Parks in Kanada

Neben den bekannten Nationalparks gibt es in Kanada mehrere hundert Provincial Parks bzw. Territorial Parks in den Territorien im Norden. Diese provinzeigenen Parks haben ab und zu eine beeindruckende Grösse mit entsprechender Infrastruktur, die einen Vergleich mit den kanadischen Nationalparks kaum zu scheuen brauchen. Aber generell sind es doch eher kleinere Gebiete, welche sich jedoch ebenfalls als Ausflugsziel oder Zwischenstation lohnen. Einige der Provincial Parks verfügen neben den Strukturen für den Tagestourismus auch über Campingplätze. Die Verwaltung der regionalen Parks wird von der jeweiligen Regierung der Provinz bzw. des Territoriums übernommen, so unterscheiden sich die Infrastruktur und Leistungen stark von Provinz zu Provinz. Generell wird auch hier eine Eintrittsgebühr verlangt.

Wichtig: Der Jahrespass der Nationalparks Kanadas, der Discovery Pass, ist für die Provincial Parks nicht gültig.


Sie lieben die Natur und wünschen Ihre Ferien vorzugsweise in Nationalparks zu verbringen? Dann können wir Ihnen auch unsere USA Reisen wärmstens empfehlen. Als südlicher Nachbar von Kanada bietet Mainland USA eine grosse Vielfalt an Wildtieren und traumhaften Landschaften, welche es zu erforschen gibt. Wer es noch etwas abgelegener und naturnaher mag, der kommt mit einer Alaska Reise bestens auf seine Kosten. Fragen Sie unsere Nordamerika Spezialisten. Wir sind Ihnen gerne dabei behilflich, Ihre persönliche Traumreise zusammenzustellen!