043 500 60 30

Mo-Fr 09-12 / 13-17:30 Uhr

Der kanadische Indian Summer im Überblick

Was in der Schweiz der Altweibersommer ist, ist in Kanada und den Oststaaten der USA der berühmte „Indian Summer“ – eine Warmwetterphase, circa von Mitte September bis Mitte/Ende Oktober, die zusätzlich geprägt ist durch die wunderschöne Verfärbung der Blätter der Laubwälder, hier „Foliage“ genannt. Wo dabei der Ausdruck „Indian Summer“ herkommt, ist nicht geklärt. Es gibt allerdings einige Erklärungsversuche, so z. B., dass dies die letzte Möglichkeit für die indigene Bevölkerung war, um Vorräte für den Winter zu sammeln und sie dieses warme Wetter eben zu nutzen wussten. Es ist insbesondere der in Ostkanada heimische Zuckerahorn, der in verschiedenen Orange- und Rottönen erstrahlt. Zusammen mit den anderen Laubbäumen bildet sich eine atemberaubend schöne Farbenpracht, wie sie in Europa in dieser Intensität nirgends zu finden ist. Die aussergewöhnlich klare Luft, der stahlblaue Himmel und der warme Schein der Herbstsonne sorgen für den idealen Rahmen während dieses Natur-Spektakels.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für eine «Indian Summer Reise» durch Kanada:

ab CHF 3427.- pro Person

22 Tage/21 Nächte ab Montreal bis Toronto

Highlights:
Eastern Townships
Canadian Museum of History
Algonquin Provincial Park
Killarney Provincial Park
Manitoulin Island
Fathom-Five-Unterwasserpark
St. Jacobs
Niagara-on-the-Lake

ab CHF 1469.- pro Person

14 Tage/13 Nächte ab/bis Montreal

Highlights:
Montreal
Ottawa
Niagara Falls
Lac Saint-Jean
Vieux-Québec

ab CHF 1790.- pro Person

16 Tage/15 Nächte ab/bis Toronto

Highlights:
Toronto, Montréal & Québec City
Niagara Fälle
Algonquin-Provinzpark
Saguenay-Fjord
Atemberaubende Landschaften
 

Wie kommt es im Herbst in Kanada zu diesen Farben?

Kanada Indian Summer Bäume Farben

Warum es während des Indian Summers zu diesen Wahnsinns-Farben kommt, liegt zum einen daran, dass der Zuckerahorn in vielen Wäldern in Ostkanada die häufigste Baumart ist, ein Baum, der bei uns nicht zu finden ist. Er liefert auch den bekannten Ahornsirup, eine Spezialität im Osten Kanadas und den Neuenglandstaaten der USA. Für die spektakuläre Verfärbung des Laubs sind in erster Linie die hohen Temperaturunterschiede zuständig: Wenn die Temperatur in der Nacht auf unter 10 Grad sinkt und tagsüber auf über 20 Grad klettert, dann löst das diese Farbexplosion aus. Fehlt diese massive Differenz mal in einem Jahr, wird es nachts zu kalt und/oder ist es sehr nass in dieser Zeit, verfärben sich die Bäume zwar auch, aber die Rot- und Orangetöne bleiben relativ fade.

Wann ist die beste Zeit um den Indian Summer in Kanada zu erleben?

Camper Kanada Indian Summer

Bereits Ende August beginnt die Verfärbung der Blätter im hohen Norden Kanadas und kommt immer mehr in den Süden voran, manchmal kontinuierlich, manchmal sprunghaft. Da dies stark vom Wetter, den nächtlichen Temperaturen und den Niederschlägen abhängt, ist es unmöglich zu sagen, wann genau die beste Zeit für einen Besuch in einer gewissen Gegend ist. Es gehört immer auch etwas Glück dazu. Viele touristische Regionen bieten dafür jeweils ab circa September im Internet eine Liste oder einen Plan an, wann und wo mit den schönsten Farben während des Indian Summers zu rechnen ist. Als Beispiel hier die interaktiven Karten von Québec und Ontario Parks.

Wo sind die Farben am eindrücklichsten?

Farben Indian Summer Blätter Ahorn

In Kanada sind Ontario und Québec sowie auch Nova Scotia die Provinzen, wo man die schönsten Farben der Herbstwälder antrifft. Es ist also vor allem die Ostküste von Kanada, welche sich perfekt eignet um die Farbenpracht der Laubwälder auf einer Rundreise zu bestaunen. So bietet sich zum Beispiel ein Besuch im La Mauricie National Park in Québec an, auch der Algonquin Provinzpark in Ontario ist spektakulär im Indian Summer. Aber auch Nova Scotia rühmt sich, dass z. B. im Cape-Breton-Highlands-Nationalpark die Wälder in den schönsten Farben zu besichtigen seien – und zwar früher als anderswo.

Indian Summer Kanada | Camper, Mietwagen oder Rundreise?

Am besten erleben Sie den Altweibersommer, welcher in der Regel Indian Summer genannt wird auf einer Ostkanada Mietwagenreise oder Sie tauchen während Camperferien in Kanada in das bunte Farbenmeer der wilden Natur Nordamerikas ein. Selbstverständlich können Sie den farbenfrohen Herbst auch auf einer geführten Rundreise in der Gruppe erleben. Wir geben Ihnen sehr gerne weitere Auskünfte zur von Ihnen bevorzugten Reiseart und beraten Sie persönlich.

Indian Summer auf einer Kanada Mietwagenreise

Mietwagen kanada indian summer

Die Farbexplosion des Indian Summer in Kanada ist ein Erlebnis, das man so individuell und flexibel wie möglich erleben sollte. Bei einer Rundreise mit dem Mietwagen ist die Route zwar grundsätzlich vorgeplant, um die vorgebuchten Unterkünfte zum geplanten Termin zu erreichen; jedoch hat man jederzeit die Möglichkeit, von der Strasse abzubiegen und die Landschaft abseits der Tour spontan zu erkunden. So hat man zum Beispiel Gelegenheit, in den Wäldern zu spazieren und nicht nur die traumhafte Foliage, wie das bunte Laub im Herbst genannt wird, aus nächster Nähe zu erkunden und zu fotografieren, sondern kann auch die Blätter des charakteristisch rot gefärbten Zuckerahorn sammeln, um eine schöne Collage als Souvenir zu basteln. Oder mal in den Verkehr von Metropolen wie Québec City einzutauchen für echtes nordamerikanisches Grossstadt-Feeling.

Darüber hinaus ist man mit dem Mietwagen auch flexibel genug, um zum Beispiel bei den Niagarafällen spontan Richtung USA abzubiegen und mit Upstate New York einen Teil der amerikanischen Neuenglandstaaten zu erkunden. Auch in dieser Region südlich der Grenze ist die Färbung der Wälder ein tolles Naturschauspiel und ein beliebtes Ziel in den Vereinigten Staaten. Auf jeden Fall aber vorher Informationen zum Grenzübertritt mit dem Mietwagen einholen!

Indian Summer in Kanada mit dem Wohnmobil

wohnmobil indian summer kanada

Noch mehr Freiheit und Individualität auf einer Rundreise durch den Indian Summer in Kanada erlebt man mit dem Wohnmobil. Komplett unabhängig von Hotels und Uhrzeiten lassen sich die Sehenswürdigkeiten des Landes von der Ostküste bis zur Westküste am besten erkunden. Die Highlights jeder einzelnen Region kann man so lange geniessen wie man möchte. Ein kurzer Stopp in Nova Scotia und ein Sprung ins frische Meer? Kein Problem, man kann sich ja gleich vor Ort wieder aufwärmen und umziehen! Kein Quartier mehr frei in den grossen Metropolen? Das Hotel ist immer dabei. In Kanada sind die Regeln für Übernachtungsstops mit dem Wohnmobil um einiges lockerer als in Europa, jedoch sollte der Platz immer überlegt gewählt werden. Wenn man in den Bergen oder in einem der Nationalparks sein Lager aufschlägt, kann es durchaus sein, dass neugierige Wildtiere von Opossum bis zum Bären auf eine Inspektion vorbeischauen. Daher immer auf die Anweisungen und Tipps der lokalen Behörden achten – und den Fotoapparat griffbereit haben!

Indian Summer auf einer geführten Rundreise

Rundreise kanada indian summer

Wem das alles zu aufregend und zu viel Eigenverantwortung und zu viele zu beachtende Teile für eine entspannte Reise ist, der sei zu einer geführten Kanada Rundreise entlang der Highlights des Landes geraten. Entlang einer vorgeplanten Route, die wir auf Anfrage gerne mit Ihren persönlichen Vorlieben abstimmen, erleben Sie alle Sehenswürdigkeiten wie den mächtigen Sankt Lorenz Strom, den einen oder anderen Nationalpark oder die Niagara Fälle bequem vom komfortablen Reisebus aus oder vor Ort mit einem kompetenten Guide. Speziell die Metropolen wie Québec City lassen sich um einiges entspannter erkunden, wenn man sich keine Gedanken um einen Stellplatz für Wohnmobil oder Mietwagen machen muss. Der Indian Summer und sein Farbenmeer ist auf einer Rundreise zur richtigen Jahreszeit in den Staaten an der Ostküste ohnehin allgegenwärtig!

Den Indian Summer auf Wanderungen erleben

Besonders intensiv erlebt man den Indian Summer in Kanada im Zuge von Wanderungen und Hikes in den Wäldern. Die leuchtende Farbenpracht der Blätterfärbung, vor allem das kräftige Rot, gibt es sonst nirgends auf der Welt ausser hier in Kanada und den Neuenglandstaaten der USA (mit Ausnahme von Japan). Spezielle Rundreisen bieten die Möglichkeit, während langer Stops in einem Nationalpark eine Tageswanderung zu unternehmen. Der Algonquin Provincial Park, der Cape Breton Highlands Nationalpark oder der La Mauricie National Park sind nur einige der berühmten Nationalparks, die mit Seen, Wildtieren und natürlich der herrlichen Färbung der Bäume bestechen. Wenn Sie gerne die Welt zu Fuss erkunden und den Indian Summer so naturnahe wie möglich erleben wollen, ist eine Rundreise mit Nationalpark-Wanderungen genau das Richtige. Schicken Sie uns eine Anfrage, und wir stellen für Sie die perfekte Reise samt vielen interessanten Tipps zusammen.

FAQ Indian Summer in Kanada

FAQ indian summer in kanada

Wie ist das Wetter während des Indian Summer?

Der Herbst in Kanada und den Neuenglandstaaten ist speziell in den Provinzen entlang der Küste sehr ähnlich wie in Europa. Die Temperaturen sind angenehm, es ist jedoch eher feucht, daher sollte man immer genug warme und trockene Kleidung dabei haben. Auch empfohlen: Sonnenbrillen, vor allem für Selbstfahrer, da die Sonne in diesen Breiten schon sehr tief steht.

Darf ich Blätter und andere Souvenirs aus der Natur mitnehmen?

Grundsätzlich kein Problem, allerdings gelten in einem Nationalpark mitunter andere Regeln als in einem normalen Wald. Sicherheitshalber daher immer einen der freundlichen Mounties fragen!

Kann ich mit dem Mietwagen oder Camper in die USA einreisen?

Normalerweise gibt es keine besonderen Regelungen für den Grenzverkehr zwischen den beiden Ländern. Trotzdem vorher die Leihbedingungen checken. Achtung: für die Einreise in die USA ist in jedem Fall rechtzeitig ein ESTA-Formular einzureichen, das erspart mühevolle Wartezeiten an der Grenze.

Darf ich einen Setzling des Zuckerahorn in die Schweiz einführen?

Der wunderschöne Zuckerahorn ist in Mitteleuropa zwar nicht heimisch, gedeiht aber durchaus. Jedoch unterliegen lebende Pflanzen, vor allem mit Erde, strengen Quarantänebestimmungen und können bei der Einfuhr Probleme machen oder beschlagnahmt werden. Falls Sie in Zukunft auch daheim das schön rote Herbstlaub im Garten bestaunen wollen, lieber daheim den lokalen Gärtner Ihres Vertrauens fragen!
 

Kanada Reisen bei Travel Kanada buchen

Das Team von Travel Kanada ist seit über 10 Jahren auf individuelle Kanada Reisen spezialisiert und verfügt über ein ebenso langjährige Reiseerfahrung. Auf Wunsch kombinieren wir den Besuch von pulsierenden Metropolen mit bekannten Sehenswürdigkeiten und bieten Ihnen die Möglichkeit die Provinzen an der Ostküste, während der intensiven Farbexplosion des Indian Summers zu entdecken. Wir stellen Ihnen vom Flug, über Hotels, Mietwagen und Camper, alle Komponenten für eine unvergessliche Reisezeit zusammen. Dabei bestimmen Sie, ob Sie den Fokus auf den Westen oder Osten von Kanada legen möchten und wieviel Stadt und Natur wir in Ihre Reise einplanen sollen. Unser erfahrenes Team steht Ihnen jederzeit mit einer Beratung zur Seite und freut sich unter info@travelkanada.ch auf Ihre Anfrage.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Weitere Informationen
Ok